Supervisions-Call für die normale TSPT

Für die Zertifizierung brauchen die Weiterbildungs-Teilnehmer:innen 10 Live-Supervisions-Stunden. In dieser SVC-Call-Variante können 8 dieser Stunden bei aktiver und regelmäßiger Teilnahme anerkannt werden. Do 18 h + Fr 9 h alle 14 T. im Wechsel.

Selbstreflexion: Eigene Themen lösen

Die Weiterbildung in Traumasensibler Paar- und Grenzpaartherapie kann intensive eigene emotionale Prozesse auslösen. Für die Zertifizierung brauchen die TN zudem Nachweise über Selbsterfahrung. Die Daten Format für dieses Format: Di 14 täg. 19:30 – 22 h im Monats-Abo.

Supervisions-Call für die Arbeit mit Grenzpaaren

Die Arbeit mit Grenzpaaren stellt eine besondere Herausforderung dar. Deswegen gibt es hierfür eine Kombination aus der Teilnahme am normalen SVC Do 18 h alle 14 Tage und Fr 10:15 h alle 14 Tage.

Supervisions-Call für Einsteiger und Lernende

Nach dem 4. – 8. Modul der Weiterbildung in Traumasensibler Paar- und Grenzpaartherapie empfiehlt sich die Teilnahme an dieser SVC-Variante. 6 Monate lang findet dieser Call im Wechsel statt. Do 18 h und Fr 9 Uhr. Hierfür gibt es keine Anerkennung für die Zertifizierung.